Programm 2020

“Herbstkonzerte der Darmstädter Residenzfestspiele”

The European Swing All Stars – 100 Jahre Jazz

mit Martin Breinschmid, Wien – Vibraphon

Eröffnungskonzert

Dienstag, 15. September 2020 – 18 & 20 Uhr, Jagdschloss Kranichstein (Innenhof / Open Air)

Den Start in diese neue Konzertreihe der “Herbstkonzerte der Darmstädter Residenzfestspiele” machen die European Swing All Stars. Diese international besetzte Band unter Leitung von Bernd K. Otto hat in den vergangenen Jahren mit großem Erfolg das Eröffnungskonzert der Darmstädter Residenzfestspiele gestaltet. In diesem Jahr bringen sie den berühmten österreichischen Vibraphonisten Martin Breinschmid als Special Guest mit. Die European Swing All Stars zeichnen sich durch unbändige Improvisationsfreude und musikalische Vitalität aus. Die Eröffnung der Festspiele findet im Innenhof des Jagdschloss Kranichstein statt.

Die Mobilés mit “Moving Shadows”

Mittwoch, 16. September 2020 – 19 und 21 Uhr, Jagdschloss Kranichstein (Innenhof / Open Air)

Die Mobilés – ein Schattentheater, das alles in den Schatten stellt

Das bekannte Schattentheater Die Mobilés kommt mit dem Programm “Moving Shadows” nach Darmstadt und verzaubert das Publikum mit einem rauschenden Fest für die Sinne. Mit erstaunlicher Präzision und verblüffender Leichtigkeit kreieren die sieben Artisten hinter einer Leinwand – unterstützt durch eine Licht- und Klanginstallation – poesievolle Bilder, wenn ihre Körper zu Landschaften, Tieren und Gebäuden verschmelzen und die Schatten vor der Leinwand das Publikum begeistern. Da für diese akrobatische Licht- und Klanginstallation besondere Lichtverhältnisse benötigt werden, beginnen die Aufführungen um 19 und 21 Uhr.

Spark mit “Bach – Berio – Beatles”

Donnerstag, 17. September 2020 – 18 & 20 Uhr, Jagdschloss Kranichstein (Innenhof / Open Air)

Für diesen Konzertabend konnte das mit einem Echo-Klassik-Preis ausgezeichnete Ensemble “Spark” mit seinem Programm “Bach – Berio – Beatles” verpflichtet werden. Mit ihrer Hommage an diese drei musikalischen Titanen spielen sie hochvirtuose Musik mit einer Bandbreite von Bachs Kontrapunkt, bekannten Beatles-Hits und Berios Klangfarben der Avantgarde. In der klassischen Besetzung mit Violine, verschiedenen Blockflöten, Violoncello und Klavier spielen die fünf Ausnahme-Musiker faszinierende und eigenwillige Interpretationen. Ihre mitreißende und hoch energetische Live-Performance verbindet höchste Virtuosität jedes einzelnen Musikers mit dem “kreativen Drive einer Rockband”.

hr-Bigband – “Echoes of Ellington”

Freitag, 18. September 2020 – 18 & 20 Uhr, Mathildenhöhe (Open Air)

An diesem Abend startet das Wochenende auf der Mathildenhöhe mit der hr-Bigband, einer der weltweit besten Formationen ihrer Art. Zahlreiche Auszeichnungen, zwei Grammy-Nominierungen, zwei Echo-Jazzpreise und mehrere Preise der deutschen Schallplattenkritik bezeugen diesen Erfolg der siebzehn hervorragenden Musiker, die alle auch hohes Ansehen als Solisten genießen. Mit ihrem Programm “Echoes of Ellington” spielen sie Werke von Duke Ellington in spannenden, neuen Arrangements unter Leitung ihres Chefdirigenten Jim McNeely, der sowohl als Dirigent als auch als Arrangeur höchste Anerkennung genießt.

Carl Orff, Carmina Burana

Samstag, 19. September 2020 – 17 & 20 Uhr, Mathildenhöhe (Open Air)

Carmina Burana anlässlich von Carl Orffs 125. Geburtstag

Ein Geburtstagsständchen anlässlich von Carl Orffs 125. Geburtstag: Sein bekanntestes Werk “Carmina Burana” wird auf der Mathildenhöhe aufgeführt. Es basiert auf Texten in mittellateinischer und mittelhochdeutscher Sprache aus dem 11. und 12. Jahrhundert, den Liedern aus Benediktbeuern. Bei dieser Aufführung in der von Orff autorisierten Fassung für Solisten (Sopran, Tenor, Bariton), Chor, fünf Schlagwerker und zwei Klaviere wird der Konzertchor Darmstadt nach längerer Corona-Pause in einer kleineren Besetzung wieder auf der Bühne stehen. Die beiden Klavierparts übernehmen Carmen Piazzini und Tomás Nessi, die Leitung liegt in den bewährten Händen von Wolfgang Seeliger.

Italienische Opernnacht

Sonntag, 20. September – 17 & 20 Uhr, Mathildenhöhe (Open Air)

Belcanto-Arien und Chöre u.a. von Verdi, Donizetti und Rossini

Das mit der Sopranistin Elena Daniela Mazilu, der Altistin Etleva Shemai und dem Tenor Oscar de la Torre hochkarätig besetzte Solistenensemble, der Konzertchor Darmstadt und die Main-Philharmonie gestalten die Italienische Opernnacht auf der Open Air Bühne auf der Mathildenhöhe. Situationsbedingt treten Chor und Orchester in kleiner Besetzung auf. Unter Leitung von Wolfgang Seeliger verzaubern sie das Publikum zum Abschluss der “Herbstkonzerte der Darmstädter Residenzfestspiele” mit bekannten Belcanto-Arien und Chören u.a. von Verdi, Donizetti und Rossini. Die Moderation übernimmt Aurora DeMeehl aus Darmstadt.

Die Fotos wurden uns freundlicherweise von den Künstlern oder Agenturen zur Verfügung gestellt. Urheber, die nicht erreicht werden konnten, werden zwecks nachträglicher Rechteabgeltung um Nachricht gebeten.

Menu