Programm 2005

"Faszination"

 

Golden Classics - Eröffnungsgala mit Stargast Deborah Sasson

Fr. 15. Juli 2005 - 20.30 Uhr Kollegiengebäude

Höhepunkte aus Oper und Musical
Deborah Sasson, Konzertchor Darmstadt, Darmstädter Hofkapelle, Ltg. Wolfgang Seeliger

Ihre Stimme ist ein wunderbar wandelndes Instrument, das sich in die Höhen des Klassischen Gesangs ebenso auf- wie in den Musicalsound einschwingt. Aber nicht nur ihre Stimme, auch ihre Erscheinung ist eine "Faszination", der man sich nicht entziehen kann. Von der MET und vom Broadway kam sie nach Deutschland, wo das attraktive Multitalent seinen Erfolgskurs seit vielen Jahre fortsetzt. Lassen Sie sich also faszinieren von einer bezaubernden Frau und den bekanntesten Melodien aus Oper und Musical!

 

 

Bill Ramsey & En Haufe Leit

Fr. 22. Juli 2005 - 20.30 Uhr, Kollegiengebäude

Mit Jazz fing alles an!
Bill Ramsey, En Haufe Leit Jazzmusigg

Bereits in seiner Jugend sang Bill Ramsey in einer College-Tanzband. Während seiner Studienzeit faszinierten ihn nebenher immer wieder Jazz, Swing und Blues. Schließlich versuchte sich der Mann mit der schwarzen Stimme auch als Schlägersänger und eroberte mit Evergreens die Hitparade. Heute wird er von seinem Publikum als Jazzinterpret, als Schlagersänger wie als Moderator gleichermaßen geliebt. Das Ensemble En Haufe Leit blickt in diesem Jahr auf 30 Jahre Tradition zurück, und so wird dieses Konzert im fünften Jahre der Darmstäder Residenzfestspiele mit einer der größten Jazz-Stimmen zu einem besonderen Ereignis. Erleben Sie die Faszination Jazz!

 

"Faszination Klezmer-Musik" mit Giora Feidman

Sa. 23. Juli 2005 - 20.30 Uhr, Mathildenhöhe

Giora Feidman (Klarinette), Georgisches Kammerorchester

Er gilt als der Magier der Klarinette. Der in New York lebende, jüdische Künstler Giora Feidman ist einer der bekanntesten Vertreter der Klezmer Musik. Klezmer Musik ist jüdische Volksmusik, die ursprünglich bei Hochzeiten osteuropäischer Juden gespielt wurde. Vor allem in Amerika hat sich Klezmer Musik stark weiterentwickelt und ist inzwischen als eigenständige Musikrichtung weltweit beliebt. Erleben Sie den "King of Klezmer" zusammen mit dem Georgischen Kammerorchster und genießen Sie die Faszination der Klezmer-Musik!

 

Italienische Opernnacht

So. 24. Juli 2005 - 20.30 Uhr, Mathildenhöhe

Alla Perchikova (Sopran, Theater St. Petersburg); Emilio Ruggerio (Tenor, Mailänder Scala); Hugo Monreal (Bariton, Staatsoper Madrid); u.a., Konzertchor Darmstadt, Frankfurter Sinfoniker, Ltg.: Wolfgang Seeliger

Kennen Sie Melodien, die Sie immer wieder auf´s Neue bezaubern? Zweifellos gehören viele Chöre und Arien aus italienischen Opern zu jener Art von Musik, die man nicht oft genug hören und von der man sich in die schönsten Träume entführen lassen kann. Es erklingen bekannte und weniger bekannte Arien, Duette und Chöre aus Opern von Giuseppe Verdie (z.b. Babucco, Rigoletto, Macht des Schicksals), Giacomo Piccini (Madame Butterfly), Vincenzo Bellini (Norma, Die Puritaner), Gaetano Donizetti (u.a. Lucia di Lammermoor, Don Pasquale) und vielen anderen mehr. Lauschen sie der Faszination des italienischen Charmes!

 

Show Stoppers: "Musical Konfusical"

Fr. 29. Juli 2005 - 20.30 Uhr, Kollegiengebäude

Hans-Jürgen Mock, Sabrina Römer, Lisa Salzmann, Bernhard Westenberger

Die Szenerie spielt irgendwo hinter den Kulissen eines Musicaltheaters. Die Vorstellung ist gerade vorbei, die Putzkolonne rückt an. Alles selber verhinderte Stars, die kein Engagement bekommen haben. Aber dafür haben sie eine Menge zu erzählen: über den Glanz vor- und die Abgründe hinter den Kulissen. Mit viel Musik werden all die großen Musicalshows, die in Deutschland gezeigt werden, durch den Kakao gezogen. Die bekanntesten Melodien haben dabei völlig neue, skurrile Texte bekommen. Als stimmlich, schauspielerisch und tänzerisch überzeugende Vollblut-Profis nehmen die Show Stoppers das Musicaltheater mit beißendem Humor auf´s Korn und verballhornen nicht nur die Stücke, sondern auch die kommerzielle Musikvermarktung unserer Zeit. Die Darbeitung ist eine Faszination für sich!

 

"Dornröschen"

So. 31. Juli 2005 - 16.00 Uhr, Kollegiengebäude

Musical nach dem Märchen der Gebrüder Grimm für kleine und große Leute

Musikbühne Mannheim

Eine moderne Musical-Inszenierung des Grimm´schen Märchens mit viel Humor und Schmiss. Die Königin bekommt nach längerem Kuraufenthalt endlich ein Kind. Der Prinz ist ein junger Mann von heute, selbstständlich mit Handy, denn die Technik hat in den hundert Jahren einen gewaltigen Sprung gemacht. Der Koch spielt auf seinen Töpfen einen richtigen Rap und liegt ständig im Clinch mit dem eingebildeten Musikmeister... Alles in allem eine peppige musikalsiche Geschichte, die auch Erwachsene faszinieren wird. Das Ensemble besteht aus jungen professionellen Sängern und Musikern. Die musikalische Sprache reicht von verschiedenen Opernformen, über Rap bis hin zu Jazz- und Popelementen.

 

Varieté-Theater "Mondgeflüster"

Fr. 5. August 2005 - ca. 21.00 Uhr, Kollegiengebäude

Tilo Bender, Richard Heath, Martin Heim, Anja Sallmann, Andre Schober, Michael Zach

Mit "Mondgeflüster" feiert das Varieté-Theater sein Comeback und verspricht allen Zuschauern - ob alt oder jung - einen abwechselungsreichen Abend mit allen Künsten des Metiers. Jonglage, Tanz, Bewegung und Poesie verschmelzen zu einer faszinierenden Einheit. Bälle  scheinen an unsichtbaren fäden zu hängen, ein Stock wirbelt in atemberaubernder Geschwindigkeit um den Körper, ein Hut scheint zum Leben zu erwachen... Balanceakte, Bewegungsperformance und Magie sind ebenfalls mit von der Partie. Lassen Sie sich in der illuminierten historischen Kulisse durch poetische, überraschende, teils auch skurrile Bilder und Szenen faszinieren, in denen auch das eine oder anderen ironische Augenzwinken nicht fehlt - Faszination Varieté!

 

Höfisches Fest auf dem Woog

Sa. 6. August 2005 - 19.30 Uhr Höfischer Empfang, 20.30 Uhr Konzert

Historisches Tanzensemble "Contre Tem(p)s", Darmstädter Hofkapelle, Ltg.: Wolfgang Seeliger

Das traditionelle Höfische Fest auf dem Woog ist inzwischen zu einem beliebten Volksfest geworden. Um 19.30 Uhr laden das Tanzensemble Contre Tem(p)s und Musiker zu einem höfischen Empfang. Hierzu sind auch alle Gäste herzlich eingeladen, sich bei der Gaderobenwahl dem barocken Zeitgeist des Abends anzuschließen. Ab 20.30 Uhr tönen dann faszinierende klassisch-barocke Klänge, gespielt von der Darmstädter Hofkapelle unter der Leitung von Wolfgang Seeliger, von der Seebühne zur Woogsinsel herüber. Zum Ausklang des Abends werden traumhaft beleuchtete Wasserspiele aus dem Woog emporsteigen. Das Höfische Fest auf dem Woog - eine Faszination für alle Sinne!

 

Tango Fascinación

Fr. 12. August 2005 - 20.30 Uhr Kollegiengebäude

Juan Camerlingo y Diana de Valle (Showtanz), Instrumentalensemble "Atípico" (Leitung: Gabriel Battaglia)

Tango Fascinación präsentiert hervorragende, fast auschließlich argentinische Interpreten  und Tänzer, die das Lebensgefühl des Tango auf die Bühnen zaubern: Vor 100 Jahren in den Hafenbordellen der Metropole Buenos Aires am Rio de la Plata aus kreolischen, europäischen und afrikanischen Einflüssen entstanden, hat der Tango Argentino Anfang des 20. Jahrhunderts die Salons der Aristokratie und in den goldenen 20ern die Tanzpaläste der Großstädte erobert. Mittlerweile ist das Tangofieber überall in Europa ausgebrochen. Tangobars, Tangokurse, Tangoshows - aus keiner größeren Stadt hierzulande sind sie wegzudenken. Die melancholisch gebrochene Melodik, der ständig variierende Rhythmus und die verschlungenen Tanzbewegungen - der Tango ist eine ganz besonders faszinierende Form des Tanzes zu einer intensiven betörenden Musik. Eben Tango Fascinación!

 

"Fascination Brass" mit dem Blechbläserquintett der Staatskapelle Dresden

So 14. August 2005 - 20.30 Uhr Kollegiengebäude

Ihren Instrumenten verstehen sie faszinierende Klänge zu entlocken. Die fünf Musiker des Blechbläserquintetts haben sich ursprünglich zusammengefunden, um vor allem das sehr reiche frühbarocke und barocke Repertoire an Bläsermusik zu spielen. Inzwischen reicht ihre musikalische Palette von prunkvoll-majestätischen Barockklängen über klassische und romantische Stücke bis zum Ragtime-Sound von Scott Joplin. Die Musiker repräsentieren die weltbekannte Bläserkultur eines der traditionsreichsten Orchester unserer Zeit, der Staatskapelle Dresden, der sie in führenden Positionen angehören. Gute Unterhaltung mit "Fascination Brass"!

 

Liederabend Peter Schreier
Franz Schubert: "Die schöne Müllerin"

Do 18. August 2005 - 20.30 Uhr Kollegiengebäude

Peter Schreier (Tenor), Alexander Schmalcz (Klavier)

Kammersänger Peter Schreier, der weltweit gefeierte und mit zahlreichen internationalen Preisen geehrte Tenor, ist in diesem Jahr bei den Residenzfestspielen zu Gast. Seine besondere Liebe gilt dem Lied, womit er bis heute in die allen bedeutenden Konzertsälen der Welt auftritt. Auch seine umfangreiche Discographie belegt, dass Schreier seit Jahrzehnten als hochintelligenter und sensibler Lied-Interpret geschätzt ist. "Die schöne Müllerin" von Franz Schubert (1797-1828) nach Gedichten von Wilhelm Müller ist einer der größten und bedeutendsten Zyklen des Liedrepertoires geworden. Mit viel Einfühlsamkeit und zartem kammermusikalischem Ton wird die Geschichte von der vielumworbenen Müllerin aus der Perspektive des (unglücklich) Liebenden erzählt. Das Konzert wird eines der letzten sein, in denen Peter Schreier als Sänger auftritt. Lauschen Sie noch einmal der Faszination seiner Stimme!

 

Johann Sebastian Bach: Johannes-Passion
Leitung und Evangelist: Peter Schreier

So 21. August 2005 -  20.30 Uhr Stadtkirche

Peter Schreier (Tenor, Evangelist), Simone Nold (Sopran), Annette Markert (Alt), Marcus Ullmann (Tenor, Arien), Egbert Junghanns (Bass, Arien), Konrad Jarnot (Bass, Jesus),
Konzertchor Darmstadt, Darmstädter Hofkapelle

Zum letzten Mal will Kammersänger Peter Schreier in diesem Jahr den Evangelisten in der Johannes-Passion singen, bevor er sich als Sänger aus dem Musikleben zurückzieht. Ein faszinierendes Werk, eine faszinierende Stimme und ein faszinierender Dirigent - drei Gründe, sich dieses Ereignis nicht entgehen zu lassen!

 

 

 

 

 

 

 





Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung Ok