;
Sponsoren

 

Pressestimmen

 

Nachfolgend einige Pressestimmen zu den Darmstädter Residenzfestspielen der letzten Jahre:

 


„Von Wagner bis Queen und von Beethoven und Strauß bis Klaus Doldinger und David Bowie spannte sich ein klangprächtiger musikalischer Bogen, der durch die farbliche Illumination der Künstlerkolonie mit dem Hochzeitsturm eindrucksvoll unterstrichen wurde.“

Wochen Kurier (über die Neue Philharmonie Frankfurt), 06.08.2015

 

„Mit der Dampflok nach Kuba: Die Sängerin Addys Mercedes verführt ihr Publikum mit lateinamerikanischen Rhythmen zum Tanz.“

Christiana Weber, Darmstädter Echo, 04.08.2015

 

„Amadeus rockt und walzert“

Darmstädter Echo (über das Programm der Residenzfestspiele 2015), 17.06.2015


„Nostalgie pur“

Christina Weber (über das Roy Frank Orchester), Darmstädter Echo, 04.08.2014


„Neue Musik braucht kein Spektakel.“

Thomas Schäfer (über die Internationalen Ferienkurse für Neue Musik), Darmstädter Echo, 19.08.2014

 

„Immer locker in der Hüfte: […] fließende Rhythmen, die durch den Körper gehen.“

Matthias Voigt (über „Soneros de Verdad“), Darmstädter Echo, 12.08.2013


„Luftsprünge auf der Freitreppe: An stimmungsvollem Spielort liefert der Konzertchor Darmstadt ein herrliches Festival-Finale.“

Dorothea Buchmann-Ehrle (über „Carmina Burana“ und „Orbe Rotundo“), Darmstädter Echo, 13.08.2013

 

„Temperament im Nieselregen: Ovationen zum Auftakt für Axel Zwingenberger und Lila Ammons“

Heiko Weigelt, Darmstädter Echo, 30.07.2012

 

„Der Soundtrack für die nächste Urlaubsreise.“

Thomas Wolff (über das Café del Mundo), Darmstädter Echo, 11.08.2012

 

„Große Gefühle unter freiem Himmel bei der italienischen Opernnacht.“

Thomas Wolff, Darmstädter Echo, 07.08.2012

 

 „Sahnehäubchen zum Finale.“

SüWo (über Robert Kreis), 08.08.2012